Gesundheitspreis

Themenspezifische Webseite! Betrieblicher Gesundheitspreis – Österreich Info

Aktuelle Informationen zu den regionalen BGF-Awards

 

 

 

                                                                                      

HISTORIE – SALZBURGER GESUNDHEITSPREIS 2010 – ein Projekt von Team Dr. Blind (Projektentwickler, Jury-Vorsitzender), Wirtschaftsbund Salzburg, IV-Salzburg

Diashow – Gala und Preisverleihung

 

 

 

 

 

 

Diashow abspielen

Der Salzburger Gesundheitspreis 2010 auf der Gesund & Wellness (2.10.2010)

Presse: Gesundheitspreis 2010 Gala mit Rekordbeteiligung (1.10.2010)

250 hochmotivierte Gala-Besucher im Airport Terminal 2 und 56 Projekteinreichungen in 3 Kategorien – das ist das Fazit des Salzburger Gesundheitspreises 2010.

———————————–

Die Siegerprojekte

Glas Schnabl – Sparmarkt Kurt Deutsch – Zementwerk Leube

Presseaussendung 1.10.2010

WB-Landesobmann KommR Julius Schmalz:

Rekordbeteiligung beim Salzburger Gesundheitspreis 2010

Mit 56 Einreichungen wurden die Erwartungen der Initiatoren des Salzburger Gesundheitspreises bei weitem übertroffen. Im Rahmen des Festes der „gesunden“ Wirtschaft wurden jene Betriebe mit dem Salzburger Gesundheitspreis ausgezeichnet, die herausragende gesundheitsfördernde Maßnahmen für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen und die Gesundheit als maßgebliche Komponente für den Erfolg ihres Betriebes sehen.

„56 Einreichungen, 3 Siegerprojekte und 250 Besucher beim Fest der ‚gesunden‘ Wirtschaft“, zieht WB-Landesobmann KommR Julius Schmalz erfreut eine erste Bilanz. „Die Ausschreibung des ersten Salzburger Gesundheitspreises war ein voller Erfolg, der unsere Erwartungen bei weitem übertroffen hat.“

Innovative Maßnahmen für Mitarbeiter

„Wir haben den Salzburger Gesundheitspreis ins Leben gerufen, um jene Unternehmen vor den Vorhang zu holen, die sich im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung aktiv engagieren und sich mit innovativen Maßnahmen für die Gesundheit und das Wohlergehen ihrer Mitarbeiter einsetzen“, so Schmalz weiter. Gemeinsam mit seinen Kooperationspartnern hat der Salzburger Wirtschaftsbund im Mai dieses Jahres den Salzburger Gesundheitspreis 2010 zum ersten Mal ausgeschrieben. Bis Mitte August hatten alle Unternehmen die Möglichkeit, ihre Projekte im Bereich der Betrieblichen Gesundheitsförderung einzureichen. In 3 Kategorien (< 10 Mitarbeiter, 10 – 50 Mitarbeiter und > 50 Mitarbeiter) wurden die Siegerprojekte dann von einer 11-köpfigen Jury gewählt.

Betriebliche Gesundheitsförderung als Zukunftsthema

„Die unerwartet hohe Anzahl an Einreichungen zeigt, dass wir den Zahn der Zeit getroffen haben und sich die Salzburger Unternehmerinnen und Unternehmer intensiv mit dem wichtigen Thema der Betrieblichen Gesundheitsförderung auseinandersetzen“, sagt KommR Schmalz. „Man kann erkennen, dass ihnen bewusst ist, dass unsere persönliche Gesundheit maßgeblich von dem Unternehmen, in dem wir arbeiten, mitgeprägt wird. Nicht nur, weil wir einen erheblichen Teil der Lebenszeit im Betrieb verbringen, sondern auch, weil die Situation im Unternehmen einen direkten Einfluss auf unseren Gesundheitszustand hat. Umgekehrt ist jedes Unternehmen auf die Leistungsfähigkeit und damit auch auf die Gesundheit seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angewiesen.“

„Als Juryvorsitzender ist es mir eine Freude, dass es uns gelungen ist, in allen 3 Kategorien einen eindeutigen Sieger zu küren“, erklärt der Arbeitspsychologe Mag. Dr. Christian Blind. „In der Kategorie 1 (< 10 Mitarbeiter) setzte sich das Unternehmen Glas Schnabl durch, in der Kategorie 2 (10 – 50 Mitarbeiter) gewann der Sparmarkt Kurt Deutsch und in der Kategorie 3 (> 50 Mitarbeiter) siegte die Zementwerk LEUBE GmbH.“

Weitere Infos zu den SiegerprojektenSiegerprojekt < 10 Mitarbeiter: Glas Schnabl

Glas Schnabl aus Mattsee, ein Betrieb mit 5 Mitarbeitern, konnte mit seinen Maßnahmen zur Betrieblichen Gesundheitsförderung in der Kategorie der Unternehmen mit weniger als 10 Mitarbeitern die Jury überzeugen.

 

Das Maßnahmenbündel setzt primär beim Gesundheitsverhalten aller Beteiligten an. Die treibende Kraft hinter der Gesundheitsagenda ist der Unternehmer, Herr Peter Schnabl, selbst.

 

Der Schwerpunkt liegt in den Bereichen Bewegung und Ernährung. Um die Mitarbeiter bestmöglich in ihrer beruflichen Tätigkeit – vor allem beim Heben schwerer Lasten – zu unterstützen, wurde ein Personal-Coach engagiert, der die gesundheitsorientierten Maßnahmen entworfen hat und laufend begleitet. Einmal pro Woche findet das Bewegungsprogramm mit dem Coach statt, an dem sich alle Mitarbeiter beteiligen. Weiters stellt die Firma Obst und einen „gesunden Mittagstisch“ zur Verfügung.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Peter Schnabl jederzeit zur Verfügung.

 

 

Siegerprojekt 10 bis 50 Mitarbeiter:

Sparmarkt Kurt Deutsch

 

Der Sparmarkt Kurt Deutsch aus Mittersill mit 18 Mitarbeitern wurde von der Jury zum Sieger in der Kategorie 10 – 50 Mitarbeiter gewählt.

 

Konkrete Projektschwerpunkte beinhalten etwa die Gründung von Lauf-, Schwimm- und Fitnessstudiogruppen, weiters werden Workshops zu den unterschiedlichsten Gesundheits-Themen abgehalten. Die treibende Kraft hinter dem BGF-Projekt ist der Unternehmer, Herr Kurt Deutsch; die Maßnahmen werden aber in enger Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitern umgesetzt.

 

Zur Projektbewältigung wurde eine Steuerungsgruppe gegründet, Gesundheitszirkel werden durchgeführt, Zwischenerhebungen finden statt und eine Gesundheitsreferentin wurde gewählt. Das Projekt wird weitestgehend von den Mitarbeitern selbst getragen, wobei eine externe, fachliche Projektbegleitung gewährleistet ist.

 

SPAR-Deutsch stellt als Nahversorger einen hohen Anspruch an die Beziehungsqualität zu seinen Kunden und auch zu seinen Mitarbeitern. Mit seinem BGF-Projekt wird eine Struktur vorgegeben, die beispielhaft für ein umsichtiges Miteinander ist. Neben der gesundheitlichen Seite wird auch auf Generations- und Migrationsaspekte Bedacht genommen – mit dem Ziel, eine Unternehmenskultur zu schaffen, in der sich jeder Mitarbeiter wohl fühlt. Das auf der Partizipation beruhende Prinzip erzeugt eine hohe inspirative Wirkung auf die Motivation der Mitarbeiter.

 

Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Kurt Deutsch jederzeit zur Verfügung. Tel: 0650/43 11 991.

 

 

Siegerprojekt > 50 Mitarbeiter:

Zementwerk LEUBE GmbH

 

In der Kategorie > 50 Mitarbeiter hat die Zementwerk LEUBE GmbH aus Gartenau den Sieg erringen können. Das Unternehmen mit seinen 196 Mitarbeitern konnte mit seinem Projekt „Gesund und fit“ die Jury überzeugen.

 

Die treibende Kraft hinter der Gesundheitsagenda ist die Unternehmensleitung, die gemeinsam mit den Mitarbeitern die verschiedenen Maßnahmen projektiert. Das gesundheitsorientierte Ziel ist der Erhalt der Arbeitsfähigkeit bis zur Pension. Schon in der Vorprojektphase wurde eine Datenerhebung durchgeführt, um den Arbeitsklimaindex zu ermitteln, der 2012 zur Evaluation des Projektes wiederholt werden soll.

 

Die gesetzten Maßnahmen der LEUBE GmbH umfassten zum Beispiel einen Gesundheitstag mit Anamnese, laufende qualifizierte und umfassende Bewegungsprogramme bzw. unterschiedliche Programme hinsichtlich Bewegung, Ernährung und Stoffwechsel, weiters Programme zur Optimierung der Führungsqualität und zur Suchtprävention.

 

Es wurde beschlossen, dass das bis 2012 laufende Programm „Gesund und fit“ noch 2011 um das Zusatzthema „Altersgerechtes Arbeiten“ erweitert werden soll. Auch ein weiteres dreijähriges Nachfolgeprojekt wurde mittlerweile unternehmensintern fixiert.

 

                                 

 

Die entscheidende Jurysitzung (09/2010)

The winner is..

Die Jury zum Salzburger Gesundheitspreis 2010 hat die Sieger in den jeweiligen Kategorien ermittelt. Es war ein spannendes,mitunter knappes „Rennen“ – die Köpfe haben ordentlich „geraucht“.
Fazit: 56 Einreichungen, hochwertige Projekte und einige Überraschungen. 
 v.l.n.r.  Mag. D.Lauber, Mag. I.Schulte, Dr. C.Blind, Dr. H.Magometschnigg, Dr. C.Stuppäck, E.Zeisberger Msc., Dr.P. Ransmayr, S.Wörgötter; Dr. P.Miksch, Mag. C.Oberhofer, Ing. W.Dürr .
 
 
 
 
 
  
  
                                  
Galaankündigung
Salzburger Gesundheitspreis 2010
Der Salzburger Gesundheitspreis 2010 für Betriebliche Gesundheitsförderung befindet sich nach Abschluss der Einreichungsfrist in der Zielgeraden. Eine äußerst rege Beteiligung und ein teilweise sehr hohes Niveau der Projekteinreichungen kennzeichnen aktuell diesen Wettbewerb.
Preisverleihungsgala
Die Gala wird am 1. Oktober 2010 im Flughafen, Terminal 2 stattfinden.
  
 
 
 
 
 
 .
 
 
                                                                   
Ausschreibung Salzburger Gesundheitspreis

NEU! SALZBURGER GESUNDHEITSPREIS 2010 – Betriebe schaffen Gesundheit

Salzburger Gesundheitspreis 2010

Salzburger Gesundheitspreis 2010 für Betriebliche Gesundheitsförderung – die Auftaktpressekonferenz hat stattgefunden. Erstmalig ist ein Wettbewerb für Projekte der betrieblichen Gesundheitsförderung in Salzburg ausgeschrieben.

Auftaktpressekonferenz: In angeregter Atmosphäre wurden die Zielstellungen des Salzburger Gesundheitspreises vorgestellt und diskutiert. Teilnehmer v.l.n.r Dr.Blind, Dr.Unterkofler, WK-Präs. KommR. Schmalz, Dir. Riedl, Mag. Oberhofer, Ing. Dürr.

Salzburger Gesundheitspreis 2010

Downloads:  Folder_Salzburger_Gesundheitspreis , Anmeldeformblatt , Presseunterlage_Salzburger_Gesundheitspreis

Advertisements