FGÖ-Tagung: „Nachhaltigkeit in der Gesundheitsförderung“

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie herzlich ein, mit uns das Thema „Nachhaltigkeit in der Gesundheitsförderung“ zu diskutieren:

15. Österreichische Gesundheitsförderungskonferenz

 

„Nachhaltigkeit von Gesundheitsförderung – mehr als ein Schlagwort?“

Donnerstag 6. und Freitag 7. Juni 2013 im Kultur Kongress Zentrum Eisenstadt

Im Rahmen der Konferenz werden Entwicklungen, Konzepte und Strategien von Nachhaltigkeit in der Gesundheitsförderung erörtert.
Folgende Fragen werden in Plenumsreferaten, Workshops und einer Podiumsdiskussion diskutiert:

®      Welche Voraussetzungen schaffen Nachhaltigkeit in der Gesundheitsförderung?

®      Welche Faktoren und Strategien fördern sie?

®      Was sind wichtige Rahmenbedingungen und Schritte im Transfer von Projekten zu Programmen?

®      Wo liegen Anknüpfungspunkte und Herausforderungen in der Praxis – wie sehen gelingende Konzepte aus?

 

Nachhaltige innovative Methoden zum selbst Ausprobieren runden die Konferenz ab.

Bitte reservieren Sie sich dazu den 6. und 7. Juni 2013!

 

Detailliertere Informationen zum Programm und dem Anmeldemodus entnehmen Sie bitte der Einladung auf unserer Website.

 

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online über unsere Weiterbildungsdatenbank unter https://weiterbildungsdatenbank.fgoe.org/

 

Anmeldeschluss ist der 23. Mai 2013.

Advertisements

Burgenländischer Gesundheitspreis an Fa. Katzbeck

Burgenländischer Gesundheitspreis 2011
In der KUGA in Großwarasdorf wurden die Sieger des Gesundheitspreises 2011 prämiert. Insgesamt wurden 70 Vorsorgeprojekte eingereicht.
„Das Interesse der Burgenländer an einem gesunden Lebensstil und Gesundheitsvorsorge ist sehr groß“, sagte Gesundheitslandesrat Dr. Peter Rezar bei der Preisverleihung des burgenländischen Gesundheitspreises 2011 in der KUGA in Großwarasdorf, der mit Unterstützung der Wiener Städtischen Versicherung und der VAMED organisiert wurde.

70 Projekte von Gemeinden, Vereinen und Organisationen, Schulen und Kindergärten oder Initiativen wurden eingereicht – so viele wie nie zuvor bei einem Gesundheitspreis im Burgenland. „An diesem großen Interesse kann man einen klaren Trend ablesen“, unterstrich Rezar. Im betrieblichen Bereich erhielt die Fa. Katzbeck aus Rudersdorf mit ihrem Programm „Top in Form“ den Preis zuerkannt. Infos zu BGF bei Fa. Katzbeck

Burgenland: BGF-Projekt in der Verwaltung

Burgenland – Gesundheitsförderung in der Verwaltung

 

Die Burgenländische Landesregierung hat auf Vorschlag von Landeshauptmann Hans Niessl beschlossen, zusätzlich zu den bereits laufenden Aktivitäten im Landesdienst, in Kooperation mit „pro mente“ das Projekt „Betriebliche Gesundheitsförderung – Gemeinsam FIT“ umzusetzen.

Eine entsprechende Kick-off-Veranstaltung wurde am 27.02.2008 im Kulturzentrum in Eisenstadt abgehalten. „Die Betriebliche Gesundheitsförderung ist Teil einer modernen Unternehmensstrategie. Mit diesem Projekt, bei dem die 2.200 Mitarbeiter im Amt der Landesregierung angesprochen sind, wollen wir Krankheiten am Arbeitsplatz – inklusive Stress – vorbeugen, Gesundheitspotentiale stärken und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz verbessern“, so Landeshauptmann Hans Niessl.

Ein Großteil des Lebens wird am Arbeitsplatz verbracht. Die gegebenen Arbeitsbedingungen wirken sich auch auf den Gesundheitszustand der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Zielsetzung dieser Initiative ist es daher, gemeinsam mit einem Projektteam, das mit Dr. Heinrich Wedral, der in der Landesamtsdirektion für die Abwicklung des Projektes „Gemeinsam FIT“ verantwortlich ist, Univ. Prof. Dr. Karl Dantendorfer (PSD) sowie Norbert Neubauer und Mag. Andreas Schwab von der „Pro mente Akademie“ besetzt ist, Belastungen abzubauen und die Kommunikation zu intensivieren, denn die seelische Gesundheit ist ein bedeutender Faktor für das persönliche Wohlbefinden. Der Verlust der seelischen Gesundheit ist nämlich zunehmend ein Grund für viele Berufstätige, frühzeitig die volle Arbeitsfähigkeit zu verlieren. Dies wird durch den Rückgang der Leistungsfähigkeit, lange Krankenstände und auch durch Frühpensionierungen merkbar.

Die weiteren Informationsveranstaltungen werden für die Bediensteten der Außenstellen der technischen Abteilungen am 3. März 2008 in Oberwart sowie für die Bediensteten der Bezirkshauptmannschaften am 6. März 2008 im Kulturzentrum Mattersburg bzw. am 13. März 2008 in Müllendorf abgehalten.

Für den Inhalt verantwortlich:
Hermann Fercsak, Landesmedienservice
E-Mail: post.presse@bgld.gv.at

Diese Webseite ist eine Serviceleistung von www.arbeitspsychologie-online.at (Impressum).

Fachtagung: “Auf dem Weg zur Gesundheitsgesellschaft”

TAGUNG Gemeinsamer Kongress der deutschen, österreichischen und Schweizer Fachgesellschaften für Gesundheits- und Medizinsoziologie:

„Auf dem Weg zur „Gesundheitsgesellschaft“; 27. bis 29. März 2008
FH-Johanneum, Bad Gleichenberg (Österreich).

Diese Webseite ist eine Serviceleistung von www.arbeitspsychologie-online.at .

FGÖ Arbeitsprogramm 2008

FGÖ-ARBEITSPROGRAMM 2008

Das Arbeitsprogramm 2008 des FGÖ ist gegen Jahresende erschienen. Nicht nur das äußere Erscheinungsbild wurde aktualisiert, auch die Inhalte wurden stärker fokussiert und vier Schwerpunkte für das kommende Jahr und darüber hinaus definiert:

  • Herz-Kreislauf-Gesundheit
  • Region Gemeinde/Stadt
  • Kindergarten/ Schule
  • Arbeitsplatz/Betrieb

Besonderes Augenmerk wollen wir auf die Weiterentwicklung der Gesundheitsförderungslandschaft legen: Capacity Building, eine bessere Koordination der Akteur/innen, der Ausbau von Netzwerken sowie eine verstärkte Qualitätssicherung
und Evaluation von Programmen gehören zu den Zielen.

REMINDER: Vorsorgepreis 2008 – Einreichfrist 17.12.2007

Vorsorgepreis 08

Das Land Niederösterreich engagiert sich seit Jahren intensiv für die Förderung von Angeboten im Bereich der Gesundheitsförderung und -vorsorge.

Mit der Ausschreibung des „Vorsorgepreis 08„, welcher von LR Mag. Wolfgang Sobotka initiiert wurde, möchten wir über Niederösterreichs Landesgrenzen hinaus herausragende Projekte im Bereich der Gesundheitsvorsorge auszeichnen. Ziel des Preises ist es, einerseits Initiativen mit Vorbildwirkung zu würdigen, andererseits die Bevölkerung für Gesundheitsvorsorge zu sensibilisieren und zu motivieren

Alle sind eingeladen, mitzumachen. Ob Verein, Schule, Gemeinde oder Betrieb, ob als Einzelperson oder mit einem Team – jeder und jede ist herzlich eingeladen, Projekte und Aktionen rund um die Gesundheitsförderung und –vorsorge direkt im persönlichen Lebensumfeld einzureichen.

www.vorsorgepreis.at

Vorsorgepreis `08

Vorsorgepreis  08

Das Land Niederösterreich engagiert sich seit Jahren intensiv für die Förderung von Angeboten im Bereich der Gesundheitsförderung und -vorsorge.

Mit der Ausschreibung des „Vorsorgepreis 08„, welcher von LR Mag. Wolfgang Sobotka initiiert wurde, möchten wir über Niederösterreichs Landesgrenzen hinaus herausragende Projekte im Bereich der Gesundheitsvorsorge auszeichnen. Ziel des Preises ist es, einerseits Initiativen mit Vorbildwirkung zu würdigen, andererseits die Bevölkerung für Gesundheitsvorsorge zu sensibilisieren und zu motivieren

Alle sind eingeladen, mitzumachen. Ob Verein, Schule, Gemeinde oder Betrieb, ob als Einzelperson oder mit einem Team – jeder und jede ist herzlich eingeladen, Projekte und Aktionen rund um die Gesundheitsförderung und –vorsorge direkt im persönlichen Lebensumfeld einzureichen.

www.vorsorgepreis.at