Vorsorgepreis 2018

Vorsorgepreis 2018: Das sind die Nominierten!

Kategorie Betriebe

  • „Cabin ready for Health“ / Austrian Airlines AG
  • „fit4life“ / Soziales Wohnhaus Neunkirchen (NÖ)
  • „Fit trotz Krebs“ / Praxis Dr. Elisabeth Neipp, Bad Vöslau (NÖ)
  • „Gesunde MitarbeiterInnen – Gesunder Betrieb“ / Forschung Burgenland GmbH
  • „Gesundheit führt! Führungskräfte als Schlüssel nachhaltiger Betrieblicher Gesundheitsförderung“ / NÖ Gebietskrankenkasse
  • „Unfallfrei von Anfang an – Unfallprävention für Säuglinge und Kleinkinder im Haushalt“ / OÖ Gebietskrankenkasse

Kategorie Bildungseinrichtungen

  • „Glückskultur, Kulturgut, Saatgut, Sprechkultur, Beziehungskultur“ / Musik- und Kreativ-Mittelschule Stift Zwettl (NÖ)
  • „I love my heart! – Herzgesundheit = LIFESTYLE & PRÄVENTION“ / Wealth Health Project (NÖ)
  • „Mach mit, bleib fit!“ / Christine Nachbauer (Vlbg)
  • „MOOVE“ / Neue Niederösterreichische Mittelschule Schrems (NÖ)
  • „Papa macht mit“ / MännerGesundheitsZentrum MEN (Wien)
  • „Sport & Gesundheit als schulischer Schwerpunkt in der Oberstufe“ / Bundesoberstufenrealgymnasium Scheibbs (NÖ)

Kategorie Gemeinden/Städte

  • „Essbares Waidhofen an der Thaya“ / Arbeitsgruppe der Gesunden Gemeinde Waidhofen an der Thaya (NÖ)
  • „Fußgesundheit im Kindesalter“ / Dipl. Pflegewirtin (FH) Franziska Maurhart (OÖ)
  • „Gesunde Gemeinde Eggenburg“ / Stadtgemeinde Eggenburg (NÖ)
  • „Gesunde Nachbarschaft mit FamilienpatInnen vor Ort“ / SPES GmbH (OÖ)
  • „Iss gut – sportlich, köstlich“ / Arbeitsgemeinschaft Iss gut – tut gut (NÖ)
  • „MahlZeit – gemeinsam essen, reden, lachen“ / Verein Kleinregion Waldviertler Kernland (NÖ)

»Vorsorgepreis europäischer Regionen«

  • „euPrevent Senior Friendly Communities Euregio Meuse-Rhin“ / euPrevent Geleen
  • „MijnBreincoach: A public health awareness campaign to promote a brain-healthy lifestyle“ / Alzheimer Centrum Limburg
  • „Roermond, city for everyone“ / City of Roermond

 

Pro Kategorie werden zwei herausragende Gewinnerprojekte der Gesundheitsförderung und Prävention gekürt (Niederösterreich & Österreich), in der Kategorie „europäische Regionen“ wird eine Gewinnerin / ein Gewinner gekürt. Diese werden am 14.1.2018 im Rahmen einer Festveranstaltung geehrt.

 

 

Advertisements

Gipfeltreffen „Gesunde Arbeitsplätze 2017“

Gipfeltreffen „Gesunde Arbeitsplätze 2017“ in Bilbao

Auf dem Gipfel „Gesunde Arbeitsplätze“ werden bewährte Verfahren und politische Lösungen zur Bewältigung des Problems einer alternden Erwerbsbevölkerung vorgestellt

Führende europäische Experten für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit versammeln sich aktuell in Bilbao, Spanien, für den Gipfel „Gesunde Arbeitsplätze“ der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA). Dieses Gipfeltreffen stellt den Schlusspunkt der höchst erfolgreichen Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ dar, deren Ziel darin bestand, vor dem Hintergrund einer alternden europäischen Erwerbsbevölkerung ein nachhaltiges Arbeitsleben zu fördern.
Mehr als 380 Delegierte, darunter politische Entscheidungsträger, Sozialpartner, Kampagnenpartner, Vertreter der Europäischen Kommission, Experten für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit sowie andere wichtige Interessenträger, blicken auf die Erfolge der zweijährigen Kampagne und die daraus gewonnenen Erkenntnisse zurück und tauschen sich über bewährte Verfahren für nachhaltiges Arbeiten aus. Die Teilnehmer feiern auch den Erfolg des Partnerschaftsprogramms dieser Kampagne, das eine Rekordzahl an offiziellen Kampagnen- und Medienpartnern angezogen hat, und den 20. Jahrestag des allseits beliebten Helden „Napo“ der gleichnamigen Cartoons, die das Bewusstsein für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit schärfen sollen.

Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz

Die Europäische Woche für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit, die heuer von 23.-27. Oktober 2017 stattfindet, ist der Höhepunkt aller Kampagnen für gesunde Arbeitsplätze.

Mit hunderten Sensibilisierungsveranstaltungen in der EU und darüber hinaus, und einem zusätzlichen Impetus aufgrund der Medienberichterstattung, ist sie eine ideale Gelegenheit, sich an der Kampagne zu beteiligen.

Besondere Filmvorführungen, Veranstaltungen der sozialen Medien, Konferenzen, Ausstellungen, Wettbewerbe und Schulungen sind nur einige der Aktivitäten, die während der Europäischen Woche in ganz Europa stattfinden.

Die europäischen Wochen 2016 und 2017, die von der EU-OSHA und ihren Partnern organisiert wurden, haben das Thema der Kampagne („Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“) als Schwerpunkt, und die Aktivitäten werden sich darauf konzentrieren, das Bewusstsein dafür zu schärfen, wie wichtig ein nachhaltiges Arbeitsleben ist.

Weiterführende Infos zur Kampagne:

Die Europäische Woche auf Facebook: https://www.facebook.com/events/125662964840564

Twitter: https://twitter.com/hashtag/euhealthyworkplaces?f=tweets&vertical=default&src=hash

Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter: https://healthy-workplaces.eu/de

Visualisierungstool: https://visualisation.osha.europa.eu/ageing-and-osh#!/

Infografik Umgang mit der alternden Arbeitnehmerschaft in Europa: https://healthy-workplaces.eu/sites/default/files/infographics/Infographic%20HWC_210x495_DE.pdf

Wettbewerb für gute praktische Lösungen im Rahmen der Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“ 2016/2017: https://healthy-workplaces.eu/sites/default/files/publications/documents/TEAL17001DE.pdf

“Safer and healthier work at any age” information sheets: https://healthy-workplaces.eu/de/news/safer-and-healthier-work-any-age%E2%80%9D-information-sheets-available-various-languages

Towards age-friendly work in Europe: a life-course perspective on work and ageing from EU Agencies: https://healthy-workplaces.eu/en/tools-and-publications/publications/towards-age-friendly-work-europe-life-course-perspective-work

Infos zur Kampagne auf gesundearbeit.at: http://www.gesundearbeit.at/cms/V02/V02_8.7/kampagnen/gesunde-arbeitsplaetze-fuer-jedes-alter

BGF-Förderungen via G2 plus

Die aktuelle G2 plus Förderaktion der FEEI im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung ist definitiv angelaufen – im Bereich Arbeitspsychologie/BGF  sind im Kooperationsfall mit umsetzungsbeauftragten Unternehmen  Aliquotförderungen von EUR 1000,00 pro Veranstaltung (-stag) möglich. Diese Förderschiene eignet sich auch sehr gut als komplementäres betriebliches Angebot (Verhaltensprävention) im erweiterten Rahmen der Evaluierung psychischer Belastungen gemäß ASchG 2013.

Weitere  ausführliche Informationen sind in beiliegendem Folder enthalten: Folder G2plus-Angebote    FEEE-Presse-Info

Gerne unterstützt Sie als ausführendes Unternehmen das Team Dr.Blind bei der praxisnahen Umsetzung – Kontakt

Terminvorschau – Oberösterreichischer Gesundheitspreis 2011 – Preisverleihung 7.10.2011

Oberösterreichischer Gesundheitspreis 2011

Preisverleihungsgala am 7. Oktober

Die Gala wird am Freitag, 7.Oktober 2011 um 19.00 Uhr im Kundenforum der Raiffeisenlandesbank OÖ stattfinden. Hochwertige Projekte werden im ansprechender Atmosphäre präsentiert.

www.gesundheitspreis.at

Gesundheitsziele für Österreich

In einer großen Konferenz ist am 20.5.2011 der Startschuss zur Erarbeitung von bundesweiten Gesundheitszielen gefallen. In einem breit angelegten Prozess unter Einbindung praktisch aller gesellschaftlichen Bereiche sollen bis Mitte nächsten Jahres Ziele formuliert werden, die dann als Rahmen für die Steuerung des Gesundheitswesens dienen sollen.

www.gesundheitsziele-oesterreich.at       Weiterlesen