Vorsorgepreis 2018 – Gewinner Österreich – Kategorie Betriebe

Gewinner Österreich
Cabin ready for Health – Gesundheitsmanagement Kabine
Austrian Airlines AG, Roswita Klade; Vera Renner

Betriebe_OEstereich_Cabin_ready.jpgDas Kabinenpersonal der Austrian Airlines steht durch spezifische Tätigkeiten am Arbeitsplatz „Flugzeug“ unter besonderen Belastungen. Das Projekt „Cabin ready for Health“ fördert die Gesundheit, das Wohlbefinden und das Mitspracherecht von rund 2300Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern. Seit 2014 konnten 90 Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung erfolgreich umgesetzt werden. Ein Schwerpunkt lag dabei in der Verbesserung der Kommunikation. Unter anderem werden sogenannte „Health Agents“ – also Gesundheitsbeauftragte eingesetzt. Diese sind im Rahmen der Flugeinsätze direkte Ansprechpersonen und dienen als Mulitplikatoren.

Advertisements

Vorsorgepreis 2018

Vorsorgepreis 2018: Das sind die Nominierten!

Kategorie Betriebe

  • „Cabin ready for Health“ / Austrian Airlines AG
  • „fit4life“ / Soziales Wohnhaus Neunkirchen (NÖ)
  • „Fit trotz Krebs“ / Praxis Dr. Elisabeth Neipp, Bad Vöslau (NÖ)
  • „Gesunde MitarbeiterInnen – Gesunder Betrieb“ / Forschung Burgenland GmbH
  • „Gesundheit führt! Führungskräfte als Schlüssel nachhaltiger Betrieblicher Gesundheitsförderung“ / NÖ Gebietskrankenkasse
  • „Unfallfrei von Anfang an – Unfallprävention für Säuglinge und Kleinkinder im Haushalt“ / OÖ Gebietskrankenkasse

Kategorie Bildungseinrichtungen

  • „Glückskultur, Kulturgut, Saatgut, Sprechkultur, Beziehungskultur“ / Musik- und Kreativ-Mittelschule Stift Zwettl (NÖ)
  • „I love my heart! – Herzgesundheit = LIFESTYLE & PRÄVENTION“ / Wealth Health Project (NÖ)
  • „Mach mit, bleib fit!“ / Christine Nachbauer (Vlbg)
  • „MOOVE“ / Neue Niederösterreichische Mittelschule Schrems (NÖ)
  • „Papa macht mit“ / MännerGesundheitsZentrum MEN (Wien)
  • „Sport & Gesundheit als schulischer Schwerpunkt in der Oberstufe“ / Bundesoberstufenrealgymnasium Scheibbs (NÖ)

Kategorie Gemeinden/Städte

  • „Essbares Waidhofen an der Thaya“ / Arbeitsgruppe der Gesunden Gemeinde Waidhofen an der Thaya (NÖ)
  • „Fußgesundheit im Kindesalter“ / Dipl. Pflegewirtin (FH) Franziska Maurhart (OÖ)
  • „Gesunde Gemeinde Eggenburg“ / Stadtgemeinde Eggenburg (NÖ)
  • „Gesunde Nachbarschaft mit FamilienpatInnen vor Ort“ / SPES GmbH (OÖ)
  • „Iss gut – sportlich, köstlich“ / Arbeitsgemeinschaft Iss gut – tut gut (NÖ)
  • „MahlZeit – gemeinsam essen, reden, lachen“ / Verein Kleinregion Waldviertler Kernland (NÖ)

»Vorsorgepreis europäischer Regionen«

  • „euPrevent Senior Friendly Communities Euregio Meuse-Rhin“ / euPrevent Geleen
  • „MijnBreincoach: A public health awareness campaign to promote a brain-healthy lifestyle“ / Alzheimer Centrum Limburg
  • „Roermond, city for everyone“ / City of Roermond

 

Pro Kategorie werden zwei herausragende Gewinnerprojekte der Gesundheitsförderung und Prävention gekürt (Niederösterreich & Österreich), in der Kategorie „europäische Regionen“ wird eine Gewinnerin / ein Gewinner gekürt. Diese werden am 14.1.2018 im Rahmen einer Festveranstaltung geehrt.

 

 

Salvus 2017 verliehen

salvusZum dritten Mal seit 2013 hieß es am 29. März „Vorhang auf für salvus“, das Vorarlberger Gesundheitsgütesiegel für betriebliche Gesundheitsförderung. Alle zwei Jahre werden damit Vorarlberger Unter-nehmen ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße für die betriebliche Gesundheitsförderung stark machen. In diesem Jahr wurden mehr als 40 Unternehmen mit dem Gütesiegel zertifiziert.

Weitere Informationen

1o Jahre FORUM BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG

Jubiläum März 2017 – das FORUM BETRIEBLICHE GESUNDHEITSFÖRDERUNG (als Vernetzungsmedium und facheinschlägiger Output  des Arbeitspsychologie-Team Dr. Blind) feiert demnächst sein 10 jähriges Bestehen. Neben namhaften BGF-Start-Projekten und der Mit-Initiierung des Salzburger Gesundheitspreises samt Jury-Vorsitz haben wir eine Vielzahl von betriebl. Aktivitäten angeregt und fachlich unterstützt.

Zudem haben ca. 360.000 Seitenaufrufe des FORUM BGF kräftig zur regionalen und überregionalen Gesundheitsförderungs-„Propaganda“ beigetragen, ein nicht unerheblicher Wert.

Wen es interessiert,für den haben wir hier die ersten Beiträge März 2007 aufgelistet, eine Zeit in der uns semioffizielle lokale  „Konkurrenten“ noch die Flugblätter mit der Webadresse stapelweise entfernt  haben bzw. uns Wege zum Förderwesen versperrt wurden (genutzt hat`s nix 🙂 ).

Wir bekennen uns nach wie vor zu einer echten Autonomie der Betriebe in Sachen BGF und unterstützen diese Marschrichtung nach Kräften.

Wir freuen uns auf das nächste Jahrzehnt BGF,das u.E. europaweit im Zeichen der Digitalisierung stehen wird. Auch hier sind einschlägige Tools schon in der Pipeline..

Ausschreibung: Öst. Preis für Gesundheitskommunikation

Österreichischer Kommunikationspreis 2014:

Best-Practice Modelle innovativer und vorbildlicher Gesundheitskommunikation werden vor den Vorhang geholt!

Sehr geehrte Damen und Herren!

Der Österreichische Kommunikationspreis wird dieses Jahr zum 4. Mal vergeben und zählt landesweit zu den bedeutendsten Auszeichnungen im Bereich innovativer Gesundheitskommunikation.

 

Thema der diesjährigen Ausschreibung ist

„Gesundheitsfördernde Gestaltung von Arbeitswelten“

 

Betrachtet Ihr Unternehmen die Mitarbeiter(innen) als höchstes Gut? Ist Gesundheitsförderung ein fester Bestandteil der Unternehmenskultur? Legen Sie nicht nur Wert auf die körperliche Gesundheit, sondern auch auf das psychische und soziale Wohlbefinden Ihrer Mitarbeiter(innen)? Ist es Ihnen wichtig, auch ältere Arbeit-nehmer(innen) und gesundheitlich beeinträchtigte Personen anforderungsgerecht zu beschäftigen und im Arbeitsprozess zu erhalten?

Falls Sie oder Ihr Unternehmen innovative Projekte zur Gesundheitsförderung in Ihrem Betrieb gestartet oder bereits umgesetzt haben, ergreifen Sie die Möglichkeit und reichen Sie diese beim Österreichischen Kommunikationspreis 2014 ein! Die Einreichfrist endet am 19. Sept. 2014.

 

Nähere Informationen zur Ausschreibung sowie das Einreichformular finden Sie im Anhang bzw. zum Download unter

http://www.aamp.at/veranstaltungen/oesterreichischer-kommunikationspreis

 

Profitieren Sie durch den Kommunikationspreis – der unter dem Ehrenschutz von Bundesminister Rudolf Hundstorfer steht – von der verstärkten Aufmerksamkeit in der Presse bzw. Öffentlichkeit. Als Teilnehmer(in) bringen Sie Ihr Projekt weiterhin auf Erfolgskurs: Überzeugen Sie Investoren, finden Sie Partner für die Umsetzung oder gewinnen Sie neue Stakeholder und ermöglichen Sie anderen, von Ihren Ideen und Erfahrungen zu lernen.

 

Vorsorgepreis 2014 verliehen

Vertreter der kreativsten und innovativsten Gesundheitsprojekte aus ganz Österreich standen am Sonntag, 23. März 2014 im Auditorium Grafenegg auf der Bühne und begeisterten die rund 1.000 geladenen Gästen mit Esprit, Ideenvielfalt und Nachhaltigkeit.

Bereits zum fünften Mal wurde der Österreichische Vorsorgepreis verliehen, der vom Land Niederösterreich im Rahmen seiner Gesundheitsoffensive österreichweit ausgeschrieben wurde. Der Vorsorgepreis wurde im Jahr 2008 vom niederösterreichischen Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Wolfgang Sobotka mit der Idee ins Leben gerufen, Initiativen mit Vorbildwirkung zu würdigen und die Bevölkerung für das wichtige Thema Gesundheitsvorsorge zu sensibilisieren und motivieren. Von Anfang an erhielt diese Idee eine enorm positive Resonanz. So wurden in den Jahren 2008-2010, 2012 und 2014 insgesamt 1.416 Vorsorgeprojekte aus ganz Österreich eingereicht und 45 Projekte ausgezeichnet.

Übergeben wurde die Auszeichnung von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll. Moderiert und geleitet wurde die Matinée in gewohnt sympathischer Manier von Dr. Vera Russwurm, die sich schon seit Beginn an für den Vorsorgepreis engagiert.

Informationen zu den Gewinnerprojekten sowie Fotos zur feierlichen Verleihung finden Sie auf der offiziellen Homepage unter www.vorsorgepreis.at. Im Rahmen der Matinée wurden alle nominierten Projekte mittels Kurzfilmen vorgestellt. Die Videos in den einzelnen Kategorien können Sie nun ebenfalls auf www.vorsorgepreis.at anschauen.

Wir bedanken uns für Ihr Interesse am „Vorsorgepreis 2014“ und wünschen allen Einreichern weiterhin alles Gute für Ihr Projekt!

Ihr Vorsorgepreis-Team 2014