Steirischer Gesundheitspreis 2017 – Gewinner

Betriebe mit dem steirischen Gesundheitspreis 2017 „fit im job“ ausgezeichnet

In der Helmut-List-Halle in Graz wurde zum sechzehnten Mal der steirische Gesundheitspreis „fit im job“ an steirische Unternehmen verliehen – vergeben von: Wirtschaftskammer Steiermark, Merkur Versicherung AG, Gesundheitsressort und Wirtschaftsressort des Landes Steiermark, Steiermärkische Gebietskrankenkasse, Ärztekammer Steiermark, Allgemeine Unfallversicherungsanstalt Steiermark, Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter, Sozialversicherung der gewerblichen Wirtschaft, Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau, Fachgruppe der Personenberatung und Personenbetreuung, Pensionsversicherungsanstalt Steiermark, Fachgruppe der Freizeit- u. Sportbetriebe der Wirtschaftskammer Steiermark. In verschiedenen Kategorien wurden jene Betriebe ausgezeichnet, die ihren Mitarbeitern das beste ganzheitliche Gesundheitsprogramm angeboten haben.

Die Gewinner 2017

Kategorie: Betriebe 1-10 Mitarbeiter
– Ingenieurbüro Pilz GmbH & Partner Co KG
– Stocker Elektrotechnik GmbH

Kategorie: Betriebe 11-50 Mitarbeiter
– PROMAX Projektmanagement GesmbH

Kategorie: Betriebe 51-250 Mitarbeiter
– Stmk. Krankenanstaltengesellschaft m.b.H., Textilservice
(Betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt)

Kategorie: Betriebe über 250 Mitarbeiter
– ISS Facility Service GmbH
(Betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt)
– Sozialhilfeverband Bruck-Mürzzuschlag
(Betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt)
– Brau Union Österreich AG
(Betriebliches Gesundheitsmanagement)

—————————————————————————————————-

News.. Die Ausschreibung zum neuen Steirischen Gesundheitspreis  ist aktuell verfügbar. Wer will kann auch online einreichen.  Zu den Unterlagen..

—————————————————————————————————–

Rückblick auf 2013: Der Steirische Gesundheitspreis „Fit im Job“ wurde dieses Jahr bereits zum 12. Mal an steirische Unternehmen verliehen. Schauplatz: Helmut-List-Halle in Graz.

In vier verschiedenen Kategorien vergaben die Wirtschaftskammer Steiermark, die Merkur Versicherung AG, das Gesundheitsressort und das Wirtschaftsressort des Landes Steiermark, die Steiermärkische Gebietskrankenkasse, die Ärztekammer Steiermark sowie die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt Steiermark Auszeichnungen an jene Betriebe, die ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das beste Gesundheitsprogramm angeboten haben.

Die Gewinner 2013

Kategorie 1 – Betriebe 1-10 MitarbeiterInnen
  •   Ordination DDr. Elisabeth Santigli, Gleisdorf

Kategorie 2 – Betriebe 11-50 MitarbeiterInnen

  • Flextime GmbH, Weiz (Betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt)
  • Roadstars GmbH, Graz (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
Kategorie 3 – Betriebe 51-250 MitarbeiterInnen
  • Thermalquelle Loipersdorf GmbH & Co KG, Loipersdorf
  • AUVA Landesstelle Graz, Graz (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
Kategorie 4 – Betriebe über 250 MitarbeiterInne
  • FH Joanneum GmbH, Graz (Betriebliches Gesundheitsförderungsprojekt)
  • Sandvik Mining and Construction GmbH, Zeltweg (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
  • Stahl Judenburg GmbH, Judenburg (Betriebliches Gesundheitsmanagement)
In der Bewertung durch eine unabhängige Expertenjury wurden vor allem die Kriterien der Ganzheitlichkeit der Projekte, der Einbeziehung der Mitarbeiter in die Entwicklung und Durchführung der Maßnahmen, die Art der Evaluierung sowie Nutzung der Ergebnisse, die Verankerung von Betriebliche Gesundheitsförderung im Management und das Vorliegen eines Konzepts beurteilt.
„Trotz wirtschaftlich schwieriger Zeiten haben zahlreiche Unternehmen qualitativ hochwertige Projekte eingereicht und damit bewiesen, dass der Wirtschaft die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein wichtiges Anliegen ist. Gemeinsam mit allen Kooperationspartnern des Steirischen Gesundheitspreises freue ich mich, diese Betriebe bei der heutigen Preisverleihung vor den Vorhang holen zu können.“, führt die Obfrau der Fachgruppe der Freizeit- und Sportbetriebe, Daniela Gmeinbauer, aus.
Die Preise wurden von Wirtschaftslandesrat Dr. Christian Buchmann, Gesundheitslandesrätin Mag. Kristina Edlinger-Ploder, dem Generaldirektor der Merkur Versicherung AG, KoR Alois Sundl sowie vomWirtschaftskammer-Präsident Ing. Josef Herk, Ärztekammer-Präsident Dr. Herwig Lindner, Generaldirektorin der Stmk. Gebietskrankenkasse HR Mag. Andrea Hirschenberger, Vorsitzender des Landesverbandes der Allgemeinen Unfallversicherungsanstalt (AUVA) KoR Günther Stangl und der Fachgruppenobfrau Daniela Gmeinbauer überreicht.

_________________________________________________________________________________________

 

Advertisements

21.Informationstag des ÖNBGF

Wie müssen sich Menschen ändern, um in der Arbeitswelt 4.0 zu bestehen?

Welche Rahmenbedingungen sind erforderlich?

Und vor welche zukünftigen Herausforderungen stellt uns die Arbeitswelt in punkto psychische Gesundheit am Arbeitsplatz?

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

diesen Fragen widmet sich der 21. Informationstag des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) am 29. September 2016 in Linz. Unter dem Titel „Im Takt der Maschinen – Zukunft Arbeit(sfrei)“ werden namhafte Experten – Zukunftsforscher und Psychologen, Jugend- und Personalexperten – aus erster Hand über Zukunftstrends, Herausforderungen sowie Krisensituationen in der Arbeitswelt im Hinblick auf das Thema Gesundheit berichten und ihre Sicht der Dinge offenbaren.

 Ort:

Anton Bruckner Privatuniversität

Hagenstraße 57, 4040 Linz

Zeit:

Donnerstag, 29. September 2016, von 09:00 Uhr bis 17:00/17:30 Uhr

Tagungsgebühr:

EUR 60,- inkl. Mittagessen und Pausenverpflegung (im Betrag ist keine MWSt. enthalten)

 

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage

Sichern Sie sich schon jetzt einen Platz – melden Sie sich gleich an: Zur Anmeldung

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei dieser Tagung begrüßen zu dürfen.

Freundliche Grüße

Regionalstelle Oberösterreich des ÖNBG, infotag@ooegkk.at

Neuer Newsletter des ÖNBGF

BGF-Newsletter Nr. 2/2015
– Geballte BGF-Kompetenz in Innsbruck – Treffen den Netzwerks-BGF in Innsbruck abgehalten

– BGFvote – Gesundheitsförderung für Klein- und Kleinstbetriebe

– Durch partizipativen und nachhaltigen Ansatz die Mitarbeitergesundheit stärken

– Modulare Angebote zur Nachhaltigkeit in der BGF – am Beispiel der Seelischen Gesundheit

– Veranstaltungen

Weiterlesen

BGF-Förderungen via G2 plus

Die aktuelle G2 plus Förderaktion der FEEI im Bereich Betriebliche Gesundheitsförderung ist definitiv angelaufen – im Bereich Arbeitspsychologie/BGF  sind im Kooperationsfall mit umsetzungsbeauftragten Unternehmen  Aliquotförderungen von EUR 1000,00 pro Veranstaltung (-stag) möglich. Diese Förderschiene eignet sich auch sehr gut als komplementäres betriebliches Angebot (Verhaltensprävention) im erweiterten Rahmen der Evaluierung psychischer Belastungen gemäß ASchG 2013.

Weitere  ausführliche Informationen sind in beiliegendem Folder enthalten: Folder G2plus-Angebote    FEEE-Presse-Info

Gerne unterstützt Sie als ausführendes Unternehmen das Team Dr.Blind bei der praxisnahen Umsetzung – Kontakt

Terminaviso: 2.10.2014 – „BGF: Investition Gesundheit“

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf folgenden Informationstagung des Österreichischen Netzwerks für Betriebliche Gesundheitsförderung (ÖNBGF) hinweisen.

Die 19. Informationstagung zur Betrieblichen Gesundheitsförderung des ÖNBGF, wird heuer von der Regionalstelle Steiermark, Steiermärkische Gebietskrankenkasse, ausgerichtet.

Sie trägt den Titel „BGF: Investition Gesundheit“ und findet am 02. Oktober 2014 am Flughafen Graz statt.

 

Die näheren Details zum Programm und zu den Anmeldemodalitäten folgen ehestmöglich.

Freundliche Grüße Dr. Martin Gleitsmann ________________________________ Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit Wirtschaftskammer Österreich Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien http://wko.at/sp

Corporate Health Jahrbuch 2013

BildWährend der Corporate Health Convention und Personal Süd in Stuttgart präsentieren die Autoren des Corporate Health Jahrbuchs einen Einblick in den aktuellen Stand des Betrieblichen Gesundheitsmanagements in Deutschland.
EuPD Research Sustainable Management, TÜV SÜD und Handelsblatt als Herausgeber des Corporate Health Jahrbuchs veröffentlichen auf der Corporate Health Convention und Personal Süd in Stuttgart erste Ergebnisse aus dem Corporate Health Jahrbuch 2013. In der dritten Auflage gibt das Buch einen Einblick in den aktuellen Stand des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in Deutschland anhand der Gesundheitsstudie, die seit 2005 jährlich erhoben wird. Daneben gehen die Autoren näher auf die Herausforderungen für das BGM durch den demografischen Wandel ein und blicken zudem auf das Gesundheitsmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen.
Die Veranstaltung findet im Anschluss an die Eröffnungspressekonferenz der Personal Süd und der Corporate Health Convention statt.
Dienstag, 23. April 2012, von 13:45 bis 14:30 Uhr