Trendstudie Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesunde Arbeitsbedingungen sind ein wichtiges Handlungsfeld, das Betriebe vor allem in den nächsten fünf Jahren verstärkt angehen wollen. Dabei stehen insbesondere Instrumente im Vordergrund, die Erkrankungen der Beschäftigten bereits im Vorfeld verhindern, um die Leistungsfähigkeit möglichst langfristig zu erhalten. Dieses erste Resultat einer aktuellen Trendstudie passt zum wachsenden Angebot und Programm der Veranstaltungen der spring Messe Management GmbH, die das Forschungsprojekt mit initiiert hat.

Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist schon jetzt ein Thema in den Unternehmen. Im nächsten Jahrzehnt gewinnt es allerdings noch einmal deutlich an Stellenwert – und zwar insbesondere in den kommenden fünf Jahren. Das ist ein erstes Ergebnis der aktuellen „Trendstudie Betriebliches Gesundheitsmanagement“, die auf Initiative des Messeveranstalters spring Messe Management zusammen mit Prof. Dr. Jochen Prümper (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) und Prof. Dr. Jens Nachtwei (Humboldt-Universität zu Berlin, Hochschule für angewandtes Management und IQP) mit einer Umfrage startete.

590 Firmenvertreter haben den dazu erstellten Fragebogen bearbeitet. Ein Viertel der Teilnehmer sind Personalmanager ohne Leitungsfunktion, 17 Prozent Personalmanager in leitender Position. Weitere 20 Prozent der Befragten stufen sich als Führungskräfte ein. Antworten gaben auch interne und externe Berater sowie einige Betriebsräte. Das Forschungsprojekt wird im Februar mit Telefoninterviews fortgesetzt; die finale Auswertung ist für März geplant. Besucher der Messe Corporate Health Convention erfahren davon aus erster Hand: Prof. Dr. Jochen Prümper stellt am Dienstag, 20. Mai 2014, die wichtigsten Erkenntnisse sowie interessante Praxisbeispiele in Stuttgart vor.

Ältere Beschäftigte rücken in den Fokus

Auf einer Skala von 1 (kein Stellenwert) bis 7 (sehr hoher Stellenwert) erreicht das Thema BGM laut Befragung derzeit den Wert 3,8. In den nächsten fünf Jahren steigt er nach Einschätzung der Befragten auf 5,2, in zehn Jahren dann nochmals auf 5,7. Momentan kümmern sich die Unternehmen im BGM-Kontext am stärksten um die Führungskräfte: Als Adressaten von Maßnahmen kommen sie mit 4,7 aktuell an erster Stelle, in zehn Jahren liegen sie dann mit 5,36 auf Platz zwei. In Hinblick auf die Zielgruppen stehen zukünftig jedoch vor allem die älteren Beschäftigten im Fokus: Der Wert von heute 4,45 wird in zehn Jahren auf den allgemeinen Spitzenwert 5,93 hochschnellen. Auch in thematischer Hinsicht richten die Befragten den Fokus insbesondere auf die alternsgerechte Arbeitsplatzgestaltung (heutiger Wert 3,7, in zehn Jahren mit 5,83 prognostizierter Spitzenreiter).

„Der demografische Wandel und der zu erwartende Fachkräftemangel erfordert von den Unternehmen die aktive Erhaltung und Förderung der Arbeitsfähigkeit und der Gesundheit der Beschäftigten. In diesem Zusammenhang wird Betriebliches Gesundheitsmanagement einen immer höheren Stellenwert einnehmen“, erklärt Prof. Dr. Jochen Prümper. „Aktuelle Hauptthemen des BGM sind ‚Betriebliches Eingliederungsmanagement‘, ‚Burnout‘ und ‚Gesundheitsbezogene Führung‘; das Topthema der Zukunft lautet ‚Alternsgerechte Arbeitsgestaltung‘. Damit ist in dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement eine längst überfällige Trendwende eingeleitet, nämlich die von der Nachsorge zur Prävention.“

Konzertierte Aktionen und Angebote zum Trendthema gesunde Arbeit

Der Veranstalter spring Messe Management entwickelt seine Messen entsprechend weiter. So setzt etwa die Corporate Health Convention, Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie, am 20. und 21. Mai 2014 in der Messe Stuttgart mit dem „1. Demografietag“ und einem „Gesundheitstag für KMU“ neue Maßstäbe. Erstmals unterstützt zudem ein Fachbeirat den Veranstalter bei der inhaltlichen Ausrichtung der Messe. Eine ideale Ergänzung findet die Corporate Health Convention in der PERSONAL2014 Süd. Die Ausstellungsbereiche der beiden Parallelveranstaltungen werden dazu noch stärker miteinander verzahnt: Zu den Ausstellern der Corporate Health Convention in Halle 7 gesellen sich jetzt die Weiterbildungsanbieter der 15. Fachmesse für Personalmanagement.

Auf der Messe PERSONAL2014 Nord in Hamburg beleuchten Experten aus Theorie und Praxis erstmals aktuelle Ansätze für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie in der neuen Themenreihe „Corporate Health“. Die Vorträge und Diskussionen  laufen als Ergänzung zu einem eigenen Ausstellungsbereich Corporate Health an beiden Messetagen vom 6. bis 7. Mai 2014. Auf der Zukunft Personal in Köln fand dieses neue Format schon 2013 großen Anklang. Deshalb kombiniert der Veranstalter auf der nächsten Ausgabe der Messe vom 14. bis 16. Oktober 2014 erneut die Themenreihe mit einem entsprechenden Ausstellungsbereich.

Anmeldung für Telefoninterviews noch möglich

Personalverantwortliche, Experten für Arbeitssicherheit und weitere Akteure im Betrieblichen Gesundheitsmanagement können sich noch als Teilnehmer für die Telefoninterviews des Forschungsprojektes im Februar 2014 anmelden: http://goo.gl/a0clYn

Advertisements