Steirischer Gesundheitspreis 2009

AUSSCHREIBUNG

Bereits zum achten Mal wurde von der Wirtschaftskammer Steiermark, Fachgruppe der Freizeitbetriebe, gemeinsam mit der Merkur Versicherung AG, dem Gesundheitsressort und dem Wirtschaftsressort des Landes Steiermark, der Stmk. Gebietskrankenkasse sowie erstmals der Ärztekammer Steiermark „Fit im Job” – der Steirische Gesundheitspreis für Unternehmen in der Steiermark ausgeschrieben.

Dabei werden in vier Kategorien jene Betriebe prämiert, die ihren MitarbeiterInnen die besten Gesundheitsförderprojekte anbieten. Nicht das eingesetzte Kapital, sondern die Neuartigkeit und Konzeption der Programme werden dabei bewertet. Zusätzlich wird erstmals ein Preis für Einsteiger, also für Unternehmen, die zum ersten Mal Maßnahmen in der betrieblichen Gesundheitsförderunggesetzt haben, in jeder Kategorie vergeben.

„Damit wollen wir einen zusätzlichen Anreiz für all jene schaffen, die mit betrieblicher Gesundheitsförderung sozusagen Neuland betreten”, begründet der Initiator des Gesundheitspreises, LAbg. Wolfgang Kasic den ausgeschriebenen Sonderpreis.

Weiters wurden die bisherigen Einreichunterlagen neu gestaltet, ein Fragebogen erleichtert die Einreichung, von der Jury wurde die soziale Verantwortung als besonderer Schwerpunkt fixiert. Teilnahmeberechtigt sind alle steirischen Unternehmen, die MitarbeiterInnen beschäftigen. Ziel des Wettbewerbes sei es, so Kasic, betriebliche Gesundheitsförderung stärker als bisher als zentrales Thema in den Betrieben zu verankern und jene „vor den Vorhang zu holen, die Besonderes leisten”. Profiteure sind MitarbeiterInnen und Unternehmen gleichermaßen: Die einen sind gesünder und motivierter, die anderen können auf leistungsfähigere MitarbeiterInnen vertrauen.

Die Bedeutung des Steirischen Gesundheitspreises „Fit im Job” wird heuer auch dadurch unterstrichen, dass erstmals die Ärztekammer Steiermark als Partner mit im Boot ist. „Für eine nachhaltige Weiterentwicklung unseres guten Gesundheitssystems leisten auch Unternehmen mit ihren Initiativen zur betrieblichen Gesundheitsförderung einen wichtigen Beitrag. Der Gesundheitspreis möge als Ansporn dienen, gemeinsam mit der Ärzteschaft weitere zielführende Aktionen zu generieren”, begründet Ärztekammerpräsident Dr. Wolfgang Routil das Engagement. Auch Gesundheitslandesrat Mag. Helmut Hirt zeigt sich von der Idee des steirischen Gesundheitspreises begeistert: „Betriebe, die sich engagieren, zeigen nicht nur, dass sie den Wert gesunder MitarbeiterInnen für ihr Unternehmen richtig einschätzen, sondern sie sind auch wichtige Partner für das Land in unserem Bemühen, die SteirerInnen in ihrer Eigenverantwortung für ihre Gesundheit zu unterstützen.”

Auf die positive Energie gesunder, motivierter MitarbeiterInnen setzt Wirtschafts- und Innovationslandesrat Dr. Christian Buchmann: „Innovation in einem Unternehmen zu leben bedeutet nicht nur die geistige Regheit der MitarbeiterInnen, sondern auch deren körperliche Fitness im Auge zu behalten. Das Wirtschaftsressort unterstützt Unternehmen auf ihren Wegen zur Umsetzung von Innovationen und daher auch „Fit im Job” im Jahr 2009.”

Auch Mag. Regina Friedrich, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Steiermark, ist eine starke Befürworterin des Wettbewerbes. Die Gesundheit eines Unternehmens habe auch mit der Gesundheit der Unternehmer und MitarbeiterInnen zu tun. „Fit im Job” setze genau da an und lege so den Grundstein für den Erfolg.

Mag. Peter Kranz, Vorstandsdirektor der Merkur Versicherung AG, zum Steirischen Gesundheitspreis: „Die Gesundheitsphilosophie der Merkur Versicherung ist ganzheitlich, ein wesentlicher Teil dieser Philosophie ist die Vorsorge. Deshalb unterstützen wir diese Initiative, die nachhaltige und moderne Unternehmensstrategien wie betriebliche Gesundheitsförderung honoriert.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s