Literatur: “Betriebliche Gesundheitsförderung praktisch umsetzen”

Neuerscheinung

 

Erfolgsfaktoren, Stolperfallen, Bedarf! Eine gesunde Volkswirtschaft setzt gesunde Unternehmen voraus. Ein Unternehmen wiederum steht und fällt mit der Gesundheit, d.h. der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft seines wichtigsten Wertschöpfungsfaktors dem Mitarbeiter. Der gesamtwirtschaftliche Schaden, u.a. aufgrund hoher Fehlzeiten, geringer Motivation, Produktivität etc. beträgt im Bundesgebiet ca. 245 Mrd. pro Jahr (Gallup, 2004).

Dies könnte durch adäquate Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) positiv beeinflusst werden. Der 20 SGB V ermöglicht Unternehmen, BGF kostengünstig bis kostenneutral umzusetzen. Wie bekannt sind diese Möglichkeiten in Unternehmen? In welchem Ausmaß werden sie genutzt? Welche Erfolgsfaktoren und Stolperfallen zeichnen sich bei der praktischen Umsetzung der BGF ab? Worin besteht der Bedarf für die Zukunft?

Die Autorin Karin Joder hat dazu 20 Entscheidungsträger in Unternehmen und Krankenversicherungen befragt und die Experteninterviews basierend auf einem qualitatitven Forschungsansatz (Grounded Theory) fundiert aufgearbeitet. Das Buch richtet sich an Entscheidungsträger und Berater im Gesundheitswesen, an Manager, Arbeitsmediziner, Personalverantwortliche und alle Unternehmen.

Betriebliche Gesundheitsförderung praktisch umsetzen. Karin Joder, ifb 2007, ISBN 978-3-8364-1472-2

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s