ÖGB zu Prävention/Gesundheitsvorsorge

ÖGB: Betriebliche Gesundheitsvorsorge jetzt ausbauen!
Jüngste Studie zeigt: ArbeitnehmerInnenschutz muss endlich
einen höheren Stellenwert bekommen
 

„Die von Gesundheitsministerin Andrea Kdolsky
präsentierte Auswertung der Gesundheitsbefragung 2006/2007 durch die
Statistik Austria sollte uns alle aufhorchen lassen. Die Ergebnisse
sollten zum Anlass genommen werden, ein umfassendes Präventions- und
Gesundheitsförderungsgesetz zu schaffen“, so Alfred Gajdosik, der im
ÖGB-Vorstand für ArbeitnehmerInnenschutz verantwortlich ist.
Der ÖGB hat schon bei seinem Bundeskongress im Jänner 2007 ein
solches Gesetz gefordert, da es eine win-win Situation für alle
darstellen würde. Eine Studie des Instituts für Höhere Studien hat
errechnet, dass durch flächendeckende Prävention und
Gesundheitsförderung in Betrieben ein Einsparungspotential von 3,6
Mrd. Euro möglich ist.
Aber nicht nur die Kostenersparnis im Gesundheitsbereich sind für
Gajdosik ein Argument: „Präventivkräfte (ArbeitsmedizinerInnen,
Sicherheitsfachkräfte und ArbeitspsychologInnen) sollten eine
Schlüsselrolle im Unternehmen spielen, denn diese Personen tragen
nicht nur dazu bei, dass die Arbeitsbedingungen menschengerecht sind,
sondern leisten auch einen großen Beitrag zur Gesundheitsförderung.“

„Der ÖGB fordert ein umfassendes Präventions- und
Gesundheitsförderungsgesetz, das unter anderem ermöglicht, dass die
freiwillige Vorsorge-Untersuchung in den Betrieben stattfindet, wobei
diese auch von ArbeitsmedizinerInnen außerhalb der Einsatzzeiten
durchgeführt werden können. Des weiteren sollte ein solches Gesetz
für die Nutzung aller relevanten Settings – beispielsweise Betriebe,
Gemeinden, Schulen, Krankenhäuser, Gesundheitszentren – sorgen und
dem betrieblichen ArbeitnehmerInnenschutz und der
Gesundheitsförderung dabei einen weitaus höheren Stellenwert geben,
als dies bisher der Fall ist“, erklärt Gajdosik die Forderungen des
ÖGB.

Den gesamten Forderungskatalog zum Thema „Betrieblicher
ArbeitnehmerInnenschutz und Gesundheitsförderung“ finden Sie auf
www.oegb.at/bundeskongress .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s