Gesundheitsförderung bei Akzo Nobel

 Salzburg (SN). Immer mehr Unternehmen forcieren die Gesundheitsvorsorge im Betrieb. Die Aufwendungen lohnen sich, denn die Krankenstände können dadurch deutlich reduziert werden. Beispiel Akzo Nobel Österreich: Dort konnte durch ein 2006 gestartetes Programm zur Gesundheitsförderung die Zahl der Krankenstände im ersten Halbjahr 2007 im Vergleich zum Vorjahr halbiert werden. Die Industriellenvereinigung schätzt, dass durch mehr Gesundheitsvorsorge die Krankenstandskosten um 241 Mill. Euro pro Jahr gesenkt werden könnten.

 http://www.akzonobel.at/umwelt/gesund.php 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s