Buchrezension: “Pausenprogramme am Arbeitsplatz”

Betriebliche Gesundheitsförderung
Pausenprogramme am Arbeitsplatz
Theorie, Empirie und Tipps für die arbeitspsychologische Praxis
 
Reihe:  Europäische Hochschulschriften
Reihe 6: Psychologie  Band 713 

Frankfurt/M., Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien, 2003. 203 S., zahlr. Abb. und Tab.
ISBN 978-3-361-39970-9  br. Dieses Buch dient als Arbeitsbehelf für Angehörige der Präventivdienste, wie auch andere Fachkräfte, die in der betrieblichen Gesundheitsförderung tätig sind, z. B. SportwissenschafterInnen und PhysiotherapeutInnen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Arbeitspausen, die bei richtiger Gestaltung Belastungen mindern oder vermeiden und Wohlbefinden bzw. Arbeitsfreude und Arbeitsleistung steigern. Hinweise aus der Praxis und theoretische Hintergründe zur Implementierung von betrieblichen Gesundheitsförderungsprojekten bieten Anregungen für ein interdisziplinäres Vorgehen zwischen klassischem Arbeitnehmerschutz und betrieblicher Gesundheitsförderung. Ergänzend dazu erleichtern zahlreiche Beispiele zur Pausengestaltung die Arbeit für in diesem Feld tätige Fachkräfte.

Aus dem Inhalt: Betriebliche Gesundheitsförderung – Arbeitspausen – Belastung und Beanspruchung – Praxisbeispiele von Pausen- und Gesundheitsförderungsprogrammen aus Österreich und Deutschland – Förderung von Konzentration – Wohlbefinden und Leistungsfähigkeit – Ressourcenförderung – Tipps für die Praxis von Präventivfachkräften.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s